Dashcam kaufen

Was ist eine Dashcam ?

Eine Dashcam ist eine Kamera für ein Fahrzeug – egal ob Pkw, Lkw oder Wohnmobil. Wörtlich übersetzt müsste man die Kamera als „Armaturenbrettkamera“ bezeichnen. In den Medien und im Internet hat sich mittlerweile jedoch die Bezeichnung Dashcam eingebürgert. Die Dashcam wird mit einer Saugnapf oder einer anderen Haltevorrichtung – meist an der Windschutzscheibe – befestigt und dient zur Aufzeichnung von Videos. Der Markt an Dashcams ist mittlerweile sehr unübersichtlich geworden, wodurch die Kaufentscheidung für Verbraucher erschwert wird. Haben auch Sie daran gedacht, sich eine Dashcam kaufen zu wollen? Welche Dashcam Sie kaufen sollten, erfahren Sie auf unseren Seiten. Dashcams finden immer mehr Anhänger – bei der Wahl der richtigen Dashcam möchten wir Sie gerne unterstützen. Bei der Entscheidungsfindung ist es sicherlich auch hilfreich zu erfahren, dass günstige oder sehr billige Dashcams mit hochwertigen Dashcams nicht vergleichbar sind. Im Endeffekt müssen Sie selbst entscheiden, welchen Betrag Sie bereit sind für eine Dashcam zu zahlen und können dann die beste Dashcam in Ihrem Preissegment mit dem besten Preis-Listungsverhältnis wählen. Beim Kauf und der Nutzung gibt es einiges zu beachten – hierbei möchten wir Sie unterstützen.

Im Bereich Testberichte finden Sie Tests zu aktuellen auf dem deutschen Markt verfügbaren Dashcams. Unsere Tests bringen die Vorteile und Nachteile von Dashcams zutage. Ein paar nützliche Tipps und Hinweise gibt es zusätzlich gratis dazu.

Wozu braucht man eine Dashcam ?

Die Anschaffung einer Dashcam lohnt sich heutzutage immer mehr. Spätestens nach dem Meteoriten-Einschlag in Russland müsste jeder in den Medien etwas zu diesem Thema gehört haben. Die Videoplattform YouTube wird zurzeit förmlich mit Videos aus Dashcam Kameras überschüttet. Zunächst kannte man nur die Kameras die die Polizei in ihren Einsatzwagen hat, um Verkehrssünder zu jagen und damit Beweismittel sicher zu stellen. Mittlerweile sind die Preise dieser Kameras stark gefallen, sodass sich nun auch jeder Endverbraucher eine solche Kamera zulegen kann.

Es gibt viele Gründe die dafür sprechen, eine Dashcam Autokamera einzusetzen:

  • Als Beweismittel im Falle eines Unfalls. Oft kommt es hier zu Streitigkeiten über den genauen Unfallhergang, auch wenn der Gegner dies vor der Polizei zunächst nicht abstreitet. Nach dem Unfall versuchen viele Unfallverursacher einen Grund für Ihre Unschuld zu finden und legen es auf einen langen und teuren Rechtsstreit an. Oftmals ist es dann nur sehr schwer seine Unschuld zu beweisen, erst recht wenn man gerade keinen Zeugen hatte. Mit dem Video einer Autokamera haben Sie den perfekten Zeugen und das richtige Beweismittel in der Hand.
  • Als Beweismittel bei Fahrerflucht. Auch bei Fahrerflucht haben Sie den perfekten Beweis, dass Sie geschädigt wurden und der Fahrer sich aus dem Staub gemacht hat. Vorraussetzung hierfür ist jedoch, dass Sie sich für eine gute Autokamera entscheiden auf deren Videos man auch das Kennzeichen erkennen kann.
  • Als Beweismittel bei Ein- sowie Ausparkschäden. Schäden die beim Ein- sowie Ausparken passieren, müssen unverzüglich bei der Polizei gemeldet werden. Doch wer tut das schon freiwillig? Sicherlich hatte jeder von uns eine so unangenehme Situation. Man kommt nach dem Einkaufen zum Fahrzeug zurück und findet eine neue Schramme vor, die vorher ganz sicher nicht da gewesen ist. Das Auslesen einer Autokamera kann dann von großem Vorteil sein, um den Täter zu ermitteln.
  • Als Beweismittel bei versuchtem Versicherungsbetrug. Es gibt Menschen die aufs schnelle Geld aus sind und absichtlich Unfälle verursachen, um aus diesen Kapital zu schlagen. Auch hier haben Sie das richtige Beweismittel für den tatsächlichen Unfallhergang.
  • Als Beweismittel bei Nötigung. Sie werden auf der Autobahn ausgebremst oder gar angegriffen. Schauen Sie sich hierzu die Videos in unserer Videosammlung an, was Ihnen im Straßenverkehr so alles passieren kann.
  • Als Beweismittel wie Ihr Fahrzeug behandelt wird. Gehen andere mit Ihrem Fahrzeug auch so gut um wie Sie selbst? Einige Dashcam Autokameras nehmen mit Hilfe eines Bewegungssensors, auch G-Sensor genannt, neben dem Videomaterial auch die Bewegungsmuster auf. So sieht man wo hart gebremst oder zu sehr beschleunigt wurde.

Kaufkriterien

Geschmäcker können wie beim Kochen sehr verschieden sein. Jedoch sollte man beim Kauf einer Autokamera auf einige Hauptmerkmale besonders Acht geben. Dazu zählen folgende Merkmale:

Videoqualität

Das wichtigste Kriterium bei einer Dashcam Autokamera ist die Videoqualität. Sicherlich können Sie die Videoqualität vor dem Kauf nicht testen. Jedoch verraten die Auflösung, der verwendete Prozessor und die Kameralinse schon einige wichtige Informationen zu der späteren Videoqualität. Bei der Videoqualität einer Autokamera handelt es sich quasi um das Endprodukt das entsteht, wenn alle drei Komponenten vernünftig miteinander zusammenarbeiten. Wenn Sie die richtige Auflösung, Prozessor und die richtige Linse wählen, sollten Sie auch eine vernünftige Videoqualität erhalten. Was nützt Ihnen eine Autokamera, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass im Video nicht einmal das Kennzeichen eines Flüchtigen zu erkennen ist? Deshalb sollten Sie auf die Auflösung, Prozessor und Linse besonders acht geben. Hier gilt meistens, je höher die Auflösung desto besser. Zwar findet man günstige Dashcam Autokameras schon ab 60 Euro, jedoch werden Sie von der Qualität nicht begeistert sein. Wir empfehlen Ihnen, sich bei Autokameras in der Preisklasse ab 120 Euro, umzusehen. Denken Sie immer daran, wie viel Geld Ihnen die Kamera ersparen kann, wenn Sie mit dieser nur einmal Ihre Unschuld beweisen können. Wenn Sie sich für ein qualitativ hochwertigeres Produkt entscheiden, werden Sie mit diesem Gerät über Jahre zufrieden sein. Auf unserer Webseite unter Kaufempfehlung finden Sie Autokameras, die wir getestet haben und Ihnen empfehlen können.

Folgende Tipps können wir Ihnen geben, wie Sie sich schon vor dem Kauf einen ersten Eindruck über die Autokamera machen können.

  • Schauen Sie sich aufgenommene Videos von Nachtfahrten an. Viele Autokameras sind nachts nahezu blind.
  • Schauen Sie sich Videos von Endverbrauchern an, nicht von Herstellern selbst.
  • Wählen Sie einen deutschen Händler, das erspart Ärger bei Problemen mit dem Gerät.

Prozessor

Bei vielen Dashcam Autokameras wird nicht angegeben, welchen Prozessor diese verwenden. Der Prozessor ist das Herzstück einer Kamera und ist demnach als sehr wichtig anzusehen. Ebenso ist die Qualität der Linse sowie des CMOS Sensors von wichtiger Bedeutung. Das ist der Grund, wieso Autokameras mit dem gleichen Prozessor unterschiedlichste Videoqualität erreichen. Da die vielen unterschiedlichen Prozessoren und deren Qualität ein sehr komplexes Thema ist, widmen wir uns hierzu in Kürze mit einem separaten Bericht.

Objektiv

Die Linse einer Autokamera ist wie das menschliche Auge und daher auch von großer Bedeutung. Es nützt nichts einen guten Prozessor mit der richtigen Auflösung zu wählen, wenn die Linse dafür ungeeignet ist. Wir schätzen, dass 90% aller auf dem heutigen Markt verfügbaren Autokameras mit einer Plastiklinse arbeiten. Damit wollen wir keine gute Plastiklinse schlecht machen, jedoch würden wir eine Glaslinse einer Plastiklinse vorziehen, da diese viele kleine Vorteile mit sich bringt.

Aufnahmewinkel

Als nächst wichtiges Kriterium ist der Aufnahmewinkel anzusehen. Wir empfehlen einen Blickwinkel von mindestens 140 Grad, andernfalls wird zu wenig vom Bild erfasst.

Hitzebeständigkeit

Sehr wichtig ist, dass die Dashcam im Sommer den hohen Hitzebedingungen im Auto hinter der Windschutzscheibe standhält. Hier stehen viele Hersteller vor einer großen Herausforderung, denn Lithium-Polymer Akkus können diesen Temperaturen nicht lange standhalten. In der Vico-Opia 2 werden zum Beispiel Superkondensatoren – Hochkapazitätskondensatoren – verbaut. Dadurch ist eine Nutzung des Gerätes laut Hersteller in hohen Temperaturen von bis zu +75 Grad Celsius möglich.

Loop Aufnahme

Die Loop Aufnahme (engl. Loop recording) bedeutet nicht viel mehr als das die ältesten Videoaufnahmen mit neuen überschrieben werden, sobald der Speicher Ihrer Autokamera voll ist. Da der Speicher einer Autokamera begrenzt und irgendwann einmal voll ist, zeichnet eine Autokamera mit Loop Funktion in einer Schleife auf. Nun gibt es aber auch Autokameras die Ihren Dienst verweigern, sobald der Speicher voll ist. Demnach müssten Sie jedes Mal zum Computer und die Aufnahmen manuell löschen. Das kann auf Dauer recht nervig werden. Bei anderen Autokameras gibt es eine Lösch-Taste und weitere haben die sogenannte Funktion der Loop Aufnahme. Der Vorteil bei der Loop Aufnahme ist, dass Sie kein aktuelles Videomaterial verlieren. Gute Dashcam Autokameras warnen zudem noch akustisch bevor überschrieben wird, somit haben Sie noch genug Zeit Ihre Daten zu sichern.

Speicherkapazität

Die Speichererweiterung ist nicht gerade der wichtigste Bestandteil, jedoch sollten Sie auch darauf achten, dass mindestens 32GB Speicherkarten in die Kamera eingesetzt werden können. Die Speicherkarte muss bei der Dashcam meist optional dazu gekauft werden. Bei der Speicherkarte muss bei 99% der Dashcams die Speicher-Klasse 10 (Class 10) gewählt werden. Der Preisunterschied zu Speicherkarten kleinerer Karten is marginal. Wir empfehlen die Speicherkarten der Marken Transcend, Kingston und Samsung. Mit Speicherkarten scheinen einige Dashcams Ihre Probleme zu haben. Derzeit können Dashcams einen Speicher von bis zu 128GB nutzen.

Installation

Die Installation einer Autokamera sollte einfach sein. Wir empfehlen die Installation in fast unsichtbarem Bereich mittig hinter dem Rückspiegel. Mit dieser Installationsvariante beeinträchtigt die Autokamera nicht das Sichtfeld des Autofahrers und ist für andere gleichzeitig kaum sichtbar. Bitte beachten Sie, dass die Länge des Stromkabels mindestens 4 Meter betragen sollte. Dies ermöglicht Ihnen das Kabel oben entlang der Windschutzscheibe und der A-Säule fast unsichtbar zu verlegen. In den meisten Fahrzeugen können Sie so das Kabel hinter Abdeckungen und Türgummis gut verstecken. Nichts ist ärgerlicher, als ein Kabel das vom Rückspiegel immer im weg hängt. Viele Dashcams werden mit einer Saugnapfhalterung an der Windschutzscheibe befestigt, allerdings gibt es bei einigen Herstellern mit dieser Befestigungsart ein Problem. Die Gummimischung der Saugnapfhalterungen ist nicht optimal für die europäischen Klimabedingungen. Dadurch fallen die Kameras von der Windschutzscheibe und könnten beschädigt werden. Viel besser ist daher die Lösung einer kleinen Klebeplatte an der Windschutzscheibe. Diese wird fest an die Windschutzscheibe geklebt und ist wieder ablösbar. Vergleichbar ist der Klebestreifen mit dem bekannten Tesa-Strip-Verfahren.

Sonstige Eigenschaften

Es gibt noch viele weitere Kriterien, die man beachten kann, um sich für die optimale Dashcam Autokamera zu entscheiden:

  • Automatisches Ein- und Ausschalten der Kamera – Sobald die Zündung an ist, sollte sich die Autokamera auch automatisch einschalten. Ein manuelles Einschalten ist nervig und kann dazu führen, dass gerade wo die Kamera gebraucht wird, nicht eingeschaltet ist.
  • Die Länge des Stromkabels – Das Kabel der Stromversorgung sollte mindestens 4 Meter lang sein, nur so können Sie das Kabel der Windschutzscheibe und der A-Säule entlang fast unsichtbar im Fahrzeug verlegen.
  • Lücken in den Videoaufnahmen – Alle uns bisher bekannten Autokameras nehmen Videodateien von etwa 1-5 Minuten auf. Somit haben Sie viele Einzelvideos auf der Speicherkarte. Manche Kameras haben aber zwischen den einzelnen Videos immer wieder Lücken von 1-2 Sekunden. Achten Sie darauf, dass Sie eine Autokamera wählen die zwar in einzelnen Videos abspeichert, jedoch keine Lücken zwischen den einzelnen Videos erzeugt.
  • LED Anzeigen – Viele der aus China stammenden Autokameras haben viel zu helle LEDs. Das stört meist nicht tagsüber, ist aber nachts für viele eine Qual. Diese LEDs blenden, spiegeln in der Windschutzscheibe und lenken den Fahrer von der eigentlichen Fahrt ab.
  • Display – Falls Sie ein Display in der Autokamera benötigen, sollte dieses groß genug sein, um hier etwas erkennen zu können. Viele Dashcam Autokameras haben viel zu kleine Displays, worauf meist nichts zu erkennen ist. Weitergehend sollte das Display ausschaltbar sein, um bei Nachtfahrten nicht als störend empfunden zu werden. Leider lassen sich viele Displays nicht abschalten bzw. regulieren und blenden nachts.
  • G-SensorBewegungssensor der die Bewegungsmuster aufnimmt.
  • Akku – Der Akku einer Autokamera soll dazu dienen, dass wenn die Stromzufuhr aufgrund eines Unfalls unterbrochen wird, die Autokamera noch wenige Minuten weiterhin aufzeichnet.
  • Die richtige Farbwahl – Wir empfehlen eine dunkele oder schwarze Autokamera einer hellen vorzuziehen. Auch wenn eine silberne oder weiße Autokamera zuerst schöner wirkt, spiegeln helle Objekte in der Windschutzscheibe. Eine dunkele Autokamera hat den Vorteil nicht so sehr in der Windschutzscheibe zu spiegeln und zudem unauffälliger zu sein.

PC Software

Die aufgenommenen Videodateien können über den im Windows integrierten Media Player abgespielt werden. Jedoch zeigt der Windows Player nicht alle Daten wie z.B. die G-Sensor Daten an. Deshalb sollte bei einer guten Dashcam Autokamera auch eine entsprechende gute PC Software beiliegen.

Autokamera kaufen

Garantie & Gewährleistung

Bitte beachten Sie vor dem Kauf, dass Sie von vielen asiatischen Verkäufern z.B. auf eBay keine Garantie oder Gewährleistung erhalten. Eine Rechnung sucht man meist auch vergebens. Achten Sie auch darauf, bei wem Sie da eigentlich kaufen. Das gestaltet sich meist schwieriger als gedacht, da oft selbst der Artikelstandort in Deutschland angegeben wird. Normalerweise kommen die Artikel dann mit einer langen Lieferzeit aus Fernost. Ein deutscher, seriöser Händler muss bei eBay ein Impressum ganz unten in der Auktion angegeben haben. Sollte dies nicht vorhanden sein, so handelt es sich zu 99,9% um einen Anbieter aus Fernost, denn in Deutschland müssen Verkäufer diese Angaben machen. Sich einen Überblick über die Käuferbewertungen zu verschaffen ist ratsam. Verkäufer mit wenigen Bewertungen sollte man zunächst meiden, außer es handelt sich hierbei um einen deutschen Händler. Wir raten von dem Kauf auf eBay aus Fernost ganz klar ab.

Hierfür gibt es einige Gründe:

  • Sie erhalten keine Garantie & Gewährleistung
  • Bei Fragen & Problemen haben Sie keinen Ansprechpartner
  • Kommunikation nur in schlechtem Englisch möglich
  • Verständigungsprobleme aufgrund schlechter Englischkenntnisse des Verkäufers
  • Reklamationen kaum möglich
  • Rückversand sehr teuer, übersteigt meist den Artikelpreis
  • Bedienungsanleitungen & Handbücher bestenfalls nur in schlechtem Englisch
  • Menüführungen der Geräte meist in Chinesisch oder Englisch
  • Bei Bestellungen aus Fernost, müssen Pakete beim Zollamt in Verbindung mit weiteren Formalitäten abgeholt werden
  • Überweisungen sowie Kaufnachweise müssen vorgelegt werden
  • Wartezeiten im Zollamt sehr selten unter 1 Stunde – aus unseren Erfahrungen müssen mindestens 2 Stunden Wartezeit einkalkuliert werden
  • Fahrtkosten zum Zollamt
  • Die deutsche Mehrwertsteuer von derzeit 19% muss auf den Kaufpreis gezahlt werden
  • Zollgebühr je nach Warennummer muss nachgezahlt werden

Nach all den vielen Mühen, kommen Sie nach Hause und wollen Ihr Gerät endlich zum ersten Mal in Betrieb nehmen. Gibt es nun Probleme dürfen Sie das Gerät, dass aus Fernost bezogen worden ist nicht beim deutschen Importeur reklamieren, da Ihr Vertragspartner nun der Verkäufer aus Fernost ist. Daher raten wir von dem Kauf auf eBay oder Amazon von Anbietern aus Fernost ab, denn die ganzen Probleme kann man sich mit einem deutschen Händler ersparen. Vor allem wenn mit dem Gerät mal etwas nicht stimmt und es eingeschickt werden muss, wäre ein deutscher Ansprechpartner von Vorteil.

 

Selbst bei Amazon findet man eine große Anzahl an Autokameras, die Qualität jedoch lässt zu Wünschen übrig. Ebenso gibt es viele Raubkopien. Sie finden sehr oft ein und dieselbe Kamera mit vielen verschiedenen Innenleben. Lesen Sie sich hierzu am besten die Bewertungen der Verkäufer durch. Beachten Sie, dass man sich bei Verkäufern mit wenigen Bewertungen meist keine genaue Meinung bilden kann.

Dieser Artikel wird ständig erweitert und aktualisiert. Weitere Informationen nehmen wir sehr gerne per E-Mail entgegen. Sollte dieser Artikel für Sie hilfreich gewesen sein, so würden wir uns freuen, wenn Sie diesen über Facebook, Twitter oder E-Mail mit Ihren Freunden teilen oder uns Ihre eigenen Erfahrungen mitteilen.